Saisonstart der Bundesligen

Saisonstart der Bundesligen

20.05.2021

Alle(s) bereit für den Start der Feldsaison
Nach Michael Hiller - Nordwest-Zeitung
Bundesligastart am 19. Juni.


Die Deutsche Faustball-Liga hat die Planungen für den Sommer vorgestellt. Es wird eine einfache Runde mit vier Spieltagen sowie Auf- und Absteigern ausgetragen.

AHLHORN /LANDKREIS Optimistisch ist Ulrich Meiners, Deutsche Faustball-Liga, was die kommende Faustballsaison angeht. Am Montag hat das Präsidium der DFBL den Saisonbeginn für die Feld-Bundesligen terminiert.
Wann beginnt die Feldsaison in der 1. Bundesliga ?
Laut Präsidiumsbeschluss soll die Spielzeit in den 1. Bundesligen der Frauen und Männer, die jeweils in eine Nord- und Süd-Staffel eingeteilt sind, am 19./20. Juni beginnen. Die 2. Ligen fangen eine Woche später (26./27. Juni) an. Den Planungen vorausgegangen war eine Umfrage, die ein vielfältiges Bild zeigte: Über drei Viertel aller Vereine haben momentan Trainingsmöglichkeiten und könnten nach dem jetzigen Stand der Dinge auch Spieltage ausrichten. Grundsätzlich wurde aber festgehalten, dass einige Vereine in ihrem Trainingsbetrieb eingeschränkt sind beziehungsweise waren und dass deshalb nicht die gleichen Voraussetzungen für einen noch früheren Saisonstart gegeben sind.

Gibt es Änderungen beim Spielmodus ?
Für eine Hin- und Rückrunde reicht das Zeitfenster nicht mehr. Deswegen wird nur eine einfache Runde ausgetragen. Bei den Männern in der 1. Bundesliga (jeweils acht Mannschaften) sieht der Modus so aus, dass es drei Punktspieltage gibt. Jeweils vier Teams kommen zusammen. An zwei Terminen werden je zwei Spiele (à drei Gewinnsätze) untereinander bestritten, an einem Spieltag müssen drei Partien ausgetragen werden. Somit kommen alle Mannschaften auf sieben Duelle – jeder hat einmal gegen jeden gespielt. Der vierte Spieltag dient dann einer Meister- und Abstiegsrunde: Die vier besten Teams ermitteln im Modus „Jeder gegen Jeden“ die DM-Teilnehmer, während die vier anderen Clubs die beiden Absteiger unter sich ausmachen.

In der 1. Bundesliga der Frauen sowie in den 2. Bundesligen würden sich die Mannschaften jeweils an vier Spieltagen zu Dreier-Runden treffen. „Das bedeutet, dass Vereine nicht zwingend als Ausrichter auftreten müssen, wenn es die Lage an ihrem Ort nicht zulässt“, erklärt Meiners.

Wann sind die weiteren Spieltermine geplant ?
Für die 1. Bundesligen sind weitere Spieltage am 26./27. Juni, 10./11. und 24./25. Juli vorgesehen. Auf die Termine dazwischen sowie auf das erste August-Wochenende könnte im Notfall ausgewichen werden. „Wir lassen bewusst etwas Spielraum dazwischen, um flexibel zu sein, falls doch mal etwas ausfällt“, erklärt der DFBL-Präsident. In den 2. Ligen sind Spieltage am 26./27. Juni, 3./4., 17./18. sowie 24./25. Juli geplant. Die genauen Spielpläne werden zeitnah veröffentlicht.

Dürfen Zuschauer zu den Spieltagen kommen ?
Ob die Bundesliga-Spieltage mit oder ohne Zuschauer stattfinden, hängt von den örtlichen Gegebenheiten ab. „Dort, wo die Bestimmungen es zulassen, dürfen Zuschauer dabei sein“, glaubt Meiners. Generell sei von der DFBL ein neues Hygienekonzept erarbeitet worden, das unter anderem einen aktuell gültigen Coronatest für jeden Spieler und Beteiligten vorsieht. Das würde dann auch die Fans betreffen. „Wir hoffen jetzt erst einmal, dass die positive Entwicklung beim Infektionsgeschehen so weiter und nicht wieder in die andere Richtung geht“, so der Ahlhorner.
Wird es im Sommer Auf- und Absteiger geben ?
Nachdem in der Feldsaison 2020 darauf verzichtet wurde, soll es in diesem Jahr wieder Auf- und Absteiger geben. Allerdings wird es für die Teams, die in der 1. und 2. Liga auf einem Abstiegsplatz stehen, ein „Auffangnetz“ geben: Sie bekommen die Chance, in der Relegationsrunde den Klassenerhalt noch zu schaffen.

Kontakt

Kirchstraße 1
26197 Ahlhorn
Tel: 04435-1491
E-Mail: ulrich.meiners(at)ewetel.net

Ahlhorner SV