Jugend

Ahlhorner SV - Jugendmannschaften - Jugend 12

Bronzemedaille Niedersachsenmeisterschaft in Essel - 28-08-2020

15-02-2020: Niedersachsenmeister der wU12 in Ahlerstedt - unsere Mädchen!
von links: Sophia Macht, Minh Anh Tran, Thuong Nguyen, Dareen Hameed; vorne: Lena Meidenstein, Fenja Delitzscher, Muntaha Khairi; Trainerin Sandra Wortmann.

25-01-2020: Bezirksmeister und gleichzeitig Tagessieger: unsere beiden Teams der wU12. Die Teilnahme an der LM am 15.02. in Wangersen ist gesichert.

16-11-2019: Erster Spieltag der wU12 in Ahlhorn und die Tabellenführung für die erste Mannschaft ....!

22-06-2019: Niedersachsenmeister der wU12 und damit Teilnehmer an der DM in Kellinghusen - unsere Mädchen.
v.li.:Betreuer Andrej Macht, Lena Meidenstein, Muntaha Khairi, Anastasia Will, Fenja Delitzscher, Helan Hameed, Betreuerin Nadja Will, unten: Thuong Nguyen, Minh Anh Tran, Sophia Macht.
Trainerin (nicht auf dem Foto: Sandra Wortmann).

08-06-2019: Bezirkmeister, sowie Vierter und Fünfter von 11 Teams - unsere wU12 beim Spieltag in Ahlhorn !

2.März 2019: Bezirksmeister der wU12 - unsere Mannschaft.
von links: Lena Meidenstein, Anastasia Will, knieend: Thoung Nguyen, Sophia Macht, Minh Anh Tran.

Biberach: Deutsche Meisterschaft der wU12 - unsere Mannschaft wird Deutscher Vizemeister !!!!

23-06-2018: Bezirksmeister der wU12 - unsere Mannschaft

Bronzemedaille bei der Lm in Wardenburg!!!

Unsere Mädchen bei der DM in Waibstadt... Am Ende sprang nach großem Kampf ein guter vierter Platz heraus.

17. Juni: Bezirksmeisterschaft der wU12 - unsere erste Mannschaft (ganz oben) holt den Titel !!!!

18-02-2017: Niedersachsenmeister der wU12 - unsere Mädchen !
Hi., v.li.: Betreuer Olaf Schmidtchen, Neele Schweers, Van Anh, Nancy Mahmoud, Trainerin Bianca Nadermann; Hi.: Lea Delitzscher, Jordan Nadermann, Annika Schmidtchen.

12.11.2016: Unsere beiden Ahlhorner Mannschaften bei der wU12 - heute in Ahlhorn...
Ahlhorner SV 1 mit Nancy Mahmoud, Fenja Deltzscher, Annika Schidtchen, Van Anh Tran, Lea Deltzscher, Neele Schweers;
Ahlhorner SV 2 mit Lilas Al Jafar, Fatima Al Thah, Hannadi Almas, Gabija Viskaris, Lara Deltzscher.

18-06-2016: Niedersachsenmeister der wU12 - Ahlhorner SV!
V.li.: Bianca Nadermann, Tamika Köhler-Schwartjes, Jordan Nadermann, Talea Köhler-Schwartjes;
Vorne: Hannah Nordbrock, Lea Delitscher, Fenja Kurrat, Annika Schmidtchen.

20-02-2016: Niedersachsenmeisterschaft der wU12 in Ahlerstedt - Ahlhorner SV
von links: Bianca Nadermann, Annika Schmitchen, Tamika Köhler-Schwartjes, Jordan Nadermann,Talea Köhler-Schwartjes, Vorne: Hannah Nordbrock, Jolene Brockmann, Fenja Kurrat.

Die Bronzemedaillengewinner....

27-06-2015: Bezirksmeister der wU12 in Elsfleth und für die Niedersachsenmeisterschaft am 18. Juli qualifiziert - Ahlhorner SV 1. Mannschaft

26-06-14: Sechster Platz bei der Niedersachsenmeisterschaft - die junge Mannschaft des ASV

30-11-13: Momentan Zweiter der Bezirksoberliga der wU12: Trainerin Christina Brockmann, Nina Löschen, Melanie Roskamp, Jana Löschen, Rebecca Burwinkel, Jolene Brockmann.

Ahlhorn II in der wU12 (Bezirksliga): Semira Oynak, Talea Köhler-Schwartjes, Betreuerin Bianca Nadermann, Maartje Evers, Jordan Nadermann, Hannah Nordbrock.

26.08.2012: Deutscher Vizemeister der wU12 in Hamm; v.li.: Lea Kahlen, Vivian Manzek, Neele Keyser, Jana Löschen, Jana Hemme, Rebecca Burwinkel.

DM der W U12 in Hamm!!!
Samstagmorgen 05:00 Uhr mitten in Deutschland, 52‘‘54’12.90N 8‘‘12’44.67O Höhe 46m (Naja, vielleicht die eine oder andere geringfügige Abweichung in der Matratzenhöhe, aber ungefähr passt die Angabe)! Der Wecker klingelt und 6 junge Mädchen werden gnadenlos aus tiefsten Träumen gerissen, um eine gute Stunde später bei Edda vor der Tür abgestellt zu werden. Und geträumt haben wir in dieser Nacht alle! Und zwar von der Deutschen Meisterschaft am 25. Und 26.08.2012 in Hamm.
Auf der Hinfahrt gab es auch keine Fragen „Wo sind wir?“ oder „Wann sind wir endlich da?“! Es war einfach nur spannend und interessant und überhaupt. Der erste Eindruck in Hamm war überwältigend! So viele Leute, so viele Mannschaften (14 weiblich, 26 männlich) und hier sollten wir um die Deutsche Meisterschaft kämpfen. Zu diesem Zeitpunkt wurden wir dann schon etwas nervös. Zeit zum Nachdenken hatten wir aber nicht wirklich. Wir mussten uns schnell umziehen vor den Spielfeldern versammeln. Wir bekamen ein Schild mit dem Aufdruck „Ahlhorner SV“ in die Hand gedrückt und dann durften wir unter dem Beifall der Zuschauer einlaufen. Wie die Großen! Das war schon ein tolles Gefühl.
Okay, das erste Spiel dann gegen MTV Wangersen. Die waren immerhin Dritter bei unseren Landesmeisterschaften. Wir haben den ersten Satz gewonnen den zweiten verloren, den dritten dann gewonnen! Nächstes Gruppenspiel gegen Brettorf. Da haben wir uns auch etwas schwer getan, aber gewonnen! Das 3. Spiel gegen Spenge haben wir sicher gewonnen. Das letzte Spiel gegen Bademeusel war ebenfalls ein klarer Sieg für uns. Und somit waren wir Vorrundenerster mit 8:0 Punkten. Damit hatte keiner, weder Lars und Sandra, noch unsere mitgereisten Eltern gerechnet (Wir selbst auch nicht so wirklich)!
Nun ging es in unsere Unterkunft, dem Ferienhof Dahlkamp in Werne (mal schauen, ob unser „Quartierbeauftragter“ unsere „Forderung“ nach dem Vize-Titel bei den Landesmeisterschaften umgesetzt hat). Zunächst wurden die Zimmer aufgeteilt. Danach haben wir dann den Hof begutachtet. Und da gab es viel zu begutachten!!! Ponys, Esel, Alpakas, Ziege, Hängebauchschwein „Emma“ (die immer umfiel, wenn sie gekrault wurde), Meerschweinchen, Kaninchen, Hühner, Hofhund und Katzen. Für den Spielplatz, den Teich, den Grillplatz und was sonst noch so geboten war, hatten wir gar keine Zeit. Das Thema „Faustball“ war abgehakt. Als wir dann noch erfahren haben, dass wir noch reiten dürfen, waren wir in Windeseile geduscht und umgezogen (an dieser Stelle einen Dank an unseren „Quartierbeauftragten“ – Alles richtig gemacht!).
Völlig unverständlich, dass Sandra irgendwann anfing zu drängeln, wir müssten nun zum Ende kommen, da wir zum Essen zurück nach Hamm müssten. Wir haben auch nur noch die Reste bekommen, da wir ziemlich spät in der Halle ankamen. Aber, die Nudeln waren vorher wahrscheinlich auch nicht besser und die Saucen waren nicht unbedingt der Hit. Eigentlich hätten wir auf das Essen verzichten können! Interessant war aber zu sehen, wie die anderen Mannschaften ihrer Nachtlager in der Halle aufgebaut hatten, oder vor der Halle ihrer Zelte („brrrhhh“).
Auf der Rückfahrt zu „unserem“ Ferienhof gab es dann noch „was Spannendes, was zum Spielen und Schokolade!". Wir sind uns dann abwechselnd in unseren Zimmer besuchen gegangen, da ja überall ein anderes Fernsehprogramm lief. Gegen 22:00 Uhr sind wir in die Betten gefallen und ziemlich schnell eingeschlafen.
Doch komischerweise musste Sandra uns direkt nach dem Einschlafen schon wieder wecken. Wir wollten nicht glauben, dass es schon 06:30 Uhr am Sonntagmorgen sein sollte! Okay, Zähne putzen, Haare kämmen, Anziehen, Sachen packen und im Bus verstauen und schon ging es wieder los nach Hamm. Nach einem guten Frühstück sind wir dann wieder auf den Platz, wo uns erneut die Gruppenspiele um den Einzug ins Finale erwarteten.
Vor dem ersten Spiel war Platz 6 schon sicher. Aber wir wollten mehr! Das erste Spiel gegen Kellinghusen war schwer und wir mussten uns durch 3 Sätze zum Sieg kämpfen. Nun war Platz 4 schon sicher. Aber, wir wollten noch mehr. Auch das Spiel gegen Breitenberg war schwer. Wir konnten diesmal aber in 2 Sätzen gewinnen. Jetzt waren wir schon sicher Vize-Meister…
Das Finale gegen den TV Jahn Schneverdingen entwickelte sich zu einem dramatischen Spiel. Den ersten Satz haben wir unglücklich mit 11:13 verloren. Wir haben dann noch mal alle Kräfte mobilisiert und konnten den 2. Satz mit 11:8 für uns entscheiden. Im 3. Satz führten wir beim Seitenwechsel mit 6:5. Doch leider fehlte dann ein wenig Glück und die Kraft, um den Satz zu gewinnen. Wir mussten und Schneverdingen mit 7:11 geschlagen geben. Und, über den Vize-Titel haben wir uns riesig gefreut. DAS hätte uns vorher keiner zugetraut…
Die Rückfahrt verlief dann ziemlich ruhig (alle haben geschlafen). Erst kurz vor dem Besuch des Restaurants „Zur goldenen Möwe“ auf dem Autohof Holdorf wurden wir wieder richtig munter. Die letzten Kilometer nach Hause vergingen wie im Flug. Und bei Edda angekommen, haben wir stolz Medaillen und Pokal präsentiert und hatten wahnsinnig viel zu erzählen …
Eure W U12 (Rebecca, Jana H., Lea, Neele, Jana L. und Vivian)

Niedersachsenvizemeister der wU12 in Düdenbüttel (7.7. 2012)

Landesmeisterschaft W U12 in Düdenbüttel
Wieder mal ein Samstagmorgen, an dem wir fast früher als in der Schulzeit aufstehen mussten. Um 07:15 Uhr war Treffen vor dem Hause Meiners abgesagt. Alle pünktlich da, mehr oder weniger wach, begleitet von einigen Eltern, sollten wir uns dann auf den Weg machen. Jede ein großes vierblättriges Kleeblatt im Gepäck. Da konnte doch eigentlich nichts mehr schief gehen …
Eigentlich, ja eigentlich haben wir gegen Elsfleth in der Feldsaison IMMER gewonnen. Ja, aber nur eigentlich! Den ersten Satz haben wir völlig verschlafen. Die Elsflether Mädels haben das ausgenutzt und sich den Satz geholt. Der zweite Satz ging dann mit einem deutlichen 11:4 an uns!
Das Spiel gegen Schneverdingen war ein packender Kampf. Wir haben leider verloren. Wir haben uns einfach nicht genug zugetraut. Schneverdingen war gut, aber schlagbar. Nur haben wir es leider nicht verstanden, uns die Schneverdinger Eigenfehler zu Nutze zu machen … Die tropischen Temperaturen haben uns zusätzlich zugesetzt.
Im dritten Spiel musste nun unbedingt ein Sieg her. Schließlich wollten wir ins Halbfinale. Elsfleth hatte gegen Selsingen ein unentschieden geholt. Wir witterten unsere Chance. Und die haben wir genutzt. Selsingen haben wir niedergekämpft. Das bedeutete den Einzug in Halbfinale!
Unser Halbfinalgegner, wie konnte es anders sein, der TV GH Brettorf! Von unseren Betreuern wurde uns noch einmal die Brettorfer Schwächen mitgeteilt. Im ersten Satz haben wir diese Tipps konsequent umgesetzt und sicher gewonnen. Im zweiten Satz lief nichts, aber auch gar nichts. Beim Stand von 8:4 für Brettorf haben wir dann noch einmal gezeigt, dass wir „Sandras Kampfzwerge“ sind und das Ding gedreht. Wir haben keinen Ball mehr abgegeben. 11:8 für uns!!!
Finale!!! Oh nein, nicht schon wieder Schneverdingen! Eigentlich wollten wir uns ja für die Vorrunden-Niederlage rächen. Eigentlich!!! Unsere Betreuer wollten ganz merkwürdig aufstellen, und die Mannschaft spielen lassen, die für die Deutschen zur Verfügung steht. Aber wir haben uns durchgesetzt und unsere Aufstellung stand auf dem Platz! Der erste Satz ging klar an Schneverdingen… Zweiter Satz, 6:0 für Schneverdingen, keine Gegenwehr von uns, Gewitter sei Dank, Spielunterbrechung! Danach haben unsere Betreuer sich durchgesetzt und umgestellt. Nun war unser Kampfgeist auch wieder da. Nur leider haben wir die Niederlage nicht mehr abwenden können.
Deutsche, wir kommen!!!
Auf der Rückfahrt hatten wir Sonne und Starkregen. Temperaturen zwischen 16,5°C und 26.5°C. Und der Feuerwehr-Einsatz in Selsingen doch sehr imposant. Wir haben leider aber nicht in den Nachrichten erfahren, warum die da einen Supermarkt leergepumpt haben …
Aber das wichtigste war … wir hatten Spaß!!!
(Ach ja, und wir erwarten, dass unser „Quartierbeauftragter“ eine mindestens ebenso feudale Unterkunft auskundschaftet, wie für die W U 14 in der Halle (Scharnebeck und Oberderdingen).)
Eure W U12 (Alea, Jana, Jessica, Lea, Neele und Vivian)

Bezirksmeister der wU12 in Elsfleth
Jessica Müller, Vivian Manzek, Jana Hemme, Alea Brüning, Neele Keyser, Lea Kahlen, Trainer: Edda Meiners und Sandra Manzek

Meister der Bezirksliga der wU12: ASV II
Lea Baumann, Rebekka Burwinkel, Vivian Manzek, Maja Schilberg, Jana Löschen.

Vierter Platz bei der DM der weiblichen U 12 in Kellinghusen (Schleswig-Holstein) am 21. August 2011!

Niedersachsenmeisterschaft der weiblichen Jugend 12 am 28.02.10 in Ahlerstedt. Unsere Mädchen werden Meister !! (vo.li.): Trainerin Anette Köhne, Vanessa Manzek, Trainerin Bianca Neuefeind; (mittlere Reihe): Rabea Antonzyck, Alicia Hermes, Rieka Köhne; (untere Reihe) Pia Neuefeind, Jana Wintermann, Jenny Gißler.


Am Ende sprang ein hervorragender zweiter Platz für die Mädels heraus. (Die Jungs wurden auch Zweiter). Spitzenleistung von Allen.

Unsere weibliche Jugend 12 wird Bezirksmeister vor dem Wardenburger TV. Bei gleicher Satzdifferenz musste die Balldifferenz entscheiden - so knapp war das Finale!
Für die Ahlhorner Mannschaft spielten: (vordere Reihe, v.li.) Rieka Köhne, Pia Neuefeind, Elisa Senß; (hintere Reihe, v.li.) Vanessa Manzek, Alicia Hermes. Weitere drei Spielerinnen fehlten, da sie auf Waldeinsatz waren: Lisa Sturitis, Janna Wintermann und Greta Rykena.

weibliche Jugend 12
(hinten, v.li.) Greta Rykena, Rafaela Djorovic, Julia Hemme, Rieka Köhne,
(vorne, von links) Vanessa Manzek, Anna Keyser, Pia Neuefeind, Lisa Sturitis, Janna Wintermann
Sponsor : Reitsport Jade, Andreas Sturitis (www.reitersachsen.de)

Neue Trikots auch für dieses Team.

Die Mädels der 1.Mannschaft der weiblichen Jugend D haben sich am Wochenende 30.01.2010 den Bezirksmeistertitel erkämpft, knapp vor dem Satzgleichen TV Brettorf. Nur aufgrund der besseren Balldifferenz haben unsere Mädels sich den Titel geholt. Und das zu viert, weil Janna Wintermann leider im Urlaub war.
Es spielten: Vanessa Manzek, Elisa Senß, Rieka Köhne und Pia Neuefeind

Kontakt

Kirchstraße 1
26197 Ahlhorn
Tel: 04435-1491
E-Mail: ulrich.meiners(at)ewetel.net

Ahlhorner SV