Ahlhorner SV Faustballsport

Anfahrt   Kontakt   Impressum   Datenschutz   
Start Aktuell Weiter oben

1. Bundesliga Nord Männer - Halle

Ergebnisse und Spieltage:
[mehr]

1. Bundesliga Nord Frauen - Halle

Ergebnisse und Spieltage:
[mehr]

Weiter ganz oben 27.01.2019

27.01.2019 – Die Nummer eins im Norden
nach Nordwest-Zeitung / Michael Hiller
Der Tabellenführer der Nord-Bundesliga kann seine Hotelzimmer für die Deutsche Meisterschaft buchen. Auch Brettorf ist noch auf DM-Kurs, während für Moslesfehn der Abstieg so gut wie besiegelt ist.

Die Faustballer des Ahlhorner SV setzen ihren Siegeszug in der 1. Bundesliga Nord unbeirrt fort. Nach den nächsten beiden Siegen am Wochenende bei TK Hannover (5:2) und gegen TSV Hagen (5:1) führen die Ahlhorner nicht nur die Tabelle mit einer weiterhin makellosen Bilanz von nun 22:0 Punkten an, sondern haben sich auch vorzeitig für die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft in Mannheim (16./17. März) qualifiziert. „Wir werden die Hotelzimmer heute noch buchen“, kündigte ASV-Spieler Tim Albrecht am Sonntag nach dem Heimsieg gegen Hagen an.


TK Hannover - Ahlhorner SV 2:5 (11:8, 6:11, 4:11, 9:11, 11:8, 7:11, 9:11). Ohne Sören Dahms und mit einem angeschlagenen Christoph Johannes im Angriff reichte dem Tabellenführer eine solide Leistung zum Sieg. „Hannover hat uns phasenweise ganz schön unter Druck gesetzt, wirklich gefährdet war der Sieg aber nie“, sagte Tim Albrecht. Seine Mannschaft steigerte sich nach dem Satzrückstand und drehte die Partie zum 3:1. Weil Christoph Johannes – auch im Hinblick auf die Doppelbelastung an diesem Wochenende – seine Kräfte einteilen musste, arbeitete der Hauptangreifer des ASV häufig mit platzierten anstatt mit kraftvollen Schlägen. Hannover kam zwar noch einmal auf 2:3 heran, doch danach spielte Ahlhorn seine individuelle Überlegenheit aus und siegte verdient.

Ahlhorner SV - TSV Hagen 5:1 (11:3, 10:12, 11:7, 11:7, 11:8, 11:5). Beiden Teams steckte bereits ein Spiel vom Vortag in den Knochen, wobei die Westfalen für ihren 5:4-Erfolg (nach 1:4-Rückstand) in Berlin über die volle Distanz gehen mussten. Ahlhorn begann zunächst sehr stark, gewann den ersten Satz nach ausgeglichenem Beginn (3:3) mit acht Punkten in Folge. Abschnitt zwei holte sich der TSV in der Verlängerung und lag auch im dritten Durchgang, angeführt von Angreifer Florian Kutscher, bis zum 7:6 vorne. Danach aber drehte der ASV richtig auf. In der Abwehr ließen Mats Albrecht, Paul Barklage und Andrej Macht kaum noch einen Ball passieren, vorne punkteten Christoph Johannes und Tim Albrecht immer wieder sehenswert. Dass sie im sechsten Satz auch einen 3:7-Rückstand noch zu ihren Gunsten drehten, unterstreicht das große Selbstvertrauen beim Spitzenreiter. „Da passte alles zusammen“, so Tim Albrecht.

 

Auf geht es !

Die nächste DM steht vor der Tür ....
[mehr]

Faustball - Spielregeln

Sehr anschaulich auf der IFA-HP dargestellt!
[mehr]

DM im Sportdeutschland.TV

DM im sportdeutschland. tv --- Alles noch einmal miterleben ....!!!!!
[mehr]

ASV-Förderverein

Verein zur Förderung des Faustballsports in Ahlhorn
[mehr]



 
top