Ahlhorner SV Faustballsport

Anfahrt   Kontakt   Impressum   Datenschutz   
Start Aktuell Erste Niederlage

1. Bundesliga Nord Männer - Halle

Ergebnisse und Spieltage:
[mehr]

1. Bundesliga Nord Frauen - Halle

Ergebnisse und Spieltage:
[mehr]

Erste Niederlage 11.11.2018

11.11.2018 – Faustball Bundesliga Frauen

Schneverdingen. Mit einer ausgeglichenen Bilanz kehren die Ahlhornerinnen vom zweiten Spieltag der Faustball Bundesliga Nord der Frauen zurück. Auf eine 1:3-Niederlage gegen den Tabellenführer VfL Kellinghusen folgte ein glatter 3:0-Sieg über den TV Jahn Schneverdingen.


Ahlhorner SV – VfL Kellinghusen 1:3 (12:10; 8:11; 8:11; 6:11)

Zu Beginn des Spieles schlichen sich beim Ahlhorner SV immer wieder leichte Abstimmungsschwierigkeiten ein, doch konnte man den 5:8-Rückstand ausgleichen und schließlich in der Verlängerung den Satz für sich entscheiden (12:10). Mit dem Seitenwechsel steigerten sich die Kellinghusenerinnen von Spielzug zu Spielzug. Einen 2-Punkte-Rückstand kehrten die Holsteinerinnen in eine 6:4-Führung um. Diesen Vorsprung behielt das Team von Jacqueline Böhmker bei, sodass der Satz mit 8:11 an den VfL ging. Für Felicia Gißler brachte Edda Meiners nun Tokessa Köhler-Schwartjes, während Sandra Wortmann in die Abwehrreihe rückte. Dies war allerdings nur von kurzzeitigem Erfolg gekrönt, denn nun zeigten sich mehr und mehr Unsicherheiten in Ahlhorns Offensive. Mit 8:11 ging auch dieser Satz verloren. Davon sichtlich verunsichert brachte auch der vierte Satz nicht die Wende. Kellinghusen spielte befreit auf und versenkte so den ein oder anderen kraftvollen Schlag in Ahlhorns Defensive, die nun wieder mit Felicia Gißler und Sarah Reinecke startete. Beim Stand von 6:6 war es nun der DM-Aspirant aus Kellinghusen, der fünf Punkte in Folge erzielte, während Ahlhorns Angreiferin Imke Schröder glücklos agierte. „Wir haben uns das Kellinghusener Spiel aufzwingen lassen und konnten so nicht unser gewohntes Können abrufen. Es fehlte uns vor allem in der Defensive die letzte Entschlossenheit und der unbedingte Siegeswille“, zeigt sich Sarah Reinecke selbstkritisch.

 

Ahlhorner SV – 3:0 (11:9; 11:3; 11:6)

Gegen ewigen Konkurrenten aus Schneverdingen ließen die Ahlhornerinnen zunächst die nötige Präsenz vermissen, sodass sich der TV Jahn mit einem ständigen 2-Punkte-Vorsprung absetzte. Diesen Vorsprung behielten die Gastgeber, ehe beim Stand von 7:9 Imke Schröder das Spiel in die Hand nahm und mit einer stabilen Abwehr im Rücken vier Punkte in Folge zum Satzgewinn (11:9) erzielte. Davon beflügelt lief dann im zweiten Durchgang alles rund für den ASV. Schneverdingen fand kein Mittel, die Lücken im Ahlhorner Spiel zu finden, während sich das Meiners-Team in einen Rausch spielte. So ging dieser Satz deutlich mit 11:3 an Ahlhorn. Ausgeglichener startete der dritte Durchgang. Jugendweltmeisterin Helle Großmann punktete zum 3:3, doch nun war es das Team um Janna Köhrmann, dass eine starke kämpferische Leistung abrief. Vier Punkte in Folge brachten den ASV in eine aussichtsreihe Lage, die Hauptangreiferin Imke Schröder das nötige Selbstvertrauen für viele gute Aktionen verschaffte. Mit 11:6 gewann der ASV auch den dritten Satz und somit das Spiel mit 3:0. „Diese Punkte waren sehr wichtig für uns und wir freuen uns, dass wir uns nach der unglücklichen Niederlage noch einmal gefangen haben“, tröstet sich Imke Schröder mit dem Sieg über den TV Jahn Schneverdingen .
Sandra Wortmann

 

Schön war es...

Hier gibt es noch einige Eindrücke ....
[mehr]

Faustball - Spielregeln

Sehr anschaulich auf der IFA-HP dargestellt!
[mehr]

DM im Sportdeutschland.TV

DM im sportdeutschland. tv --- Alles noch einmal miterleben ....!!!!!
[mehr]

ASV-Förderverein

Verein zur Förderung des Faustballsports in Ahlhorn
[mehr]



 
top