Ahlhorner SV Faustballsport

Anfahrt   Kontakt   Impressum   Datenschutz   
Start Aktuell Weiter ungeschlagen

1. Bundesliga Nord Männer - Halle

Ergebnisse und Spieltage:
[mehr]

1. Bundesliga Nord Frauen - Halle

Ergebnisse und Spieltage:
[mehr]

Weiter ungeschlagen 01.07.2018

01.07.2018 – Ahlhorn. Bereits jetzt steht der Ahlhorner SV mit einem Bein im Halbfinale der Deutschen Meisterschaft, die am 17./18. August in Ahlhorn stattfindet. Nach zwei weiteren Siegen über den TSV Bayer Leverkusen (3:0) sowie dem TSV Bardowick (3:1) lässt man die Konkurrenz bereits vier Punkte hinter sich.


Ahlhorner SV – TSV Bayer Leverkusen 3:0 (11:5; 11:5; 14:12)

     Gleich im ersten Satz der Begegnung mit den Rheinländerinnen untermauert der Ahlhorner SV seine Favoritenrolle und zieht mit 6:1 davon. Dieser Vorsprung ließ sich von den Gästen nicht mehr einholen, sodass der erste Satz mit 11:5 an das Team um Mannschaftsführerin Imke Schröder ging. Ausgeglichener startete der zweite Satz, in dem Felicia Gißler für Sandra Wortmann und Isabella Lucchin für Imke Schröder kamen. Erst beim Stand von 4:4 gelang eine Serie von Punkten, die den Vorsprung auf 8:4 erhöhten. Auch dieser Durchgang konnte mit 11:5 gewonnen werden. Im dritten Durchgang schienen die Leverkusenerinnen sich besser auf das Spiel der Hausherrinnen eingestellt zu haben. Jugendnationalspielerin Maya Mehle und Marie Hodel punkteten nun auch über die kurzen Seiten. Trotz einer 10:7-Führung auf Seiten der Ahlhornerinnen, gelang schließlich sogar der Führungswechsel (11:12) für den TSV. Drei Ahlhorner Punkte beendeten das Spiel am Ende aber doch mit einem klaren 3:0-Sieg.



     Ahlhorner SV – TSV Bardowick (11:5; 10:12; 11:2; 11:7)

     Gegen die stark abstiegsgefährdeten Bardowickerinnen hatten die Gastgeber im letzten Spiel des Tages größere Schwierigkeiten. Insbesondere der nun stark zunehmende Wind sorgte dafür, dass das Ahlhorner Leinenspiel nicht immer erfolgreich verlief. Nach einem relativ ungefährdeten Satzgewinn (11:5) im ersten Satz, tat man sich im zweiten Durchgang weitaus schwerer. Erstmals übernahm das durch Verletzungspech geplagte Team beim Stand von 9:8 die Führung. Doch waren es einzig die Eigenfehler des ASV, bedingt durch einen erschwerten Spielaufbau, die den erneuten Satzsieg kosteten. Mit 12:10 glich Bardwick zum 1:1 nach Sätzen aus. Mit Imke Schröder kam im folgenden Durchgang die Sicherzeit zurück ins Team. Nun gelangen tolle Spielzüge und Angriffe, die zu einem schnellen und klaren 11:2-Erfolg des ASV führten. Daran konnte im vierten Satz zwar nicht ganz angeknüpft werden, doch ließ sich das Team von Trainerin Edda Meiners nun nicht mehr aus dem Konzept bringen. Mit 11:7 endete dieser Satz und somit das Spiel mit dem Endergebnis vom 3:1. Der Vorsprung auf den zweiten Tabellenplatz beträgt nun vier Punkte, sodass dem DM-Ausrichter beim letzten Spieltag am 21. Juli nur noch ein Sieg fehlt, um als Staffelmeister vorzeitig für das Halbfinale qualifiziert zu sein. Doch zuvor wartet noch ein anderer Saisonhöhepunkt auf den Ahlhorner SV: der EFA Women’s Champions Cup. „Heute lief es nicht immer Rund, doch wir können trotzdem mit Selbstvertrauen dem Europacup am kommenden Wochenende entgegenblicken“, freut sich Abwehrspielerin Sarah Reinecke auf das bevorstehende Event in Schneverdingen.
Sandra Wortmann

 

Schön war es...

Hier gibt es noch einige Eindrücke ....
[mehr]

Faustball - Spielregeln

Sehr anschaulich auf der IFA-HP dargestellt!
[mehr]

DM im Sportdeutschland.TV

DM im sportdeutschland. tv --- Alles noch einmal miterleben ....!!!!!
[mehr]

ASV-Förderverein

Verein zur Förderung des Faustballsports in Ahlhorn
[mehr]



 
top