Frauen bei der DM !

Frauen bei der DM !

17.08.2020

FAUSTBALL-BUNDESLIGA
Ahlhorns Frauen für DM qualifiziert
Nach NWZ - Michael Hiller
Als Sieger der 1. Bundesliga Nord stehen die Ahlhornerinnen bereits im Halbfinale der Deutschen Meisterschaft. Die Gastgeberinnen vom TV Brettorf verpassten als Dritter das DM-Ticket.


BRETTORF /AHLHORN Ihren 39. Geburtstag feierte Janna Köhrmann am Sonntag von morgens bis zum späten Nachmittag auf der Sportanlage des TV Brettorf. Dort stand für die Spielertrainerin des Ahlhorner SV der zweite und entscheidende Spieltag in der 1. Faustball-Bundesliga Nord der Frauen auf dem Programm. Und die Ahlhornerinnen bedachten ihre Mitspielerin nicht nur im Vorfeld mit ein paar „süßen“ Präsenten wie Muffins, Wassermelone oder Schokolade, sondern schenkten ihr auch noch das Teilnehmerticket für die Deutschen Meisterschaften am 5./6. September in Kellinghusen. Dort stehen die Ahlhornerin als Sieger der Nord-Staffel sogar schon direkt im Halbfinale.

• Gruppenspiele
Ahlhorner SV - SV Düdenbüttel 3:0 (11:7, 11:5, 11:5). Als amtierender Deutscher Feldmeister wusste ASV-Spielertrainerin Janna Köhrmann um den Druck, der auf ihrem Team lastete. Doch schon im Auftaktspiel gegen den Außenseiter aus dem Landkreis Stade legten die Ahlhornerinnen einen sehr konzentrierten Auftritt hin. In allen drei Sätzen hatte der ASV den Gegner im Griff und ließ keine Zweifel am Sieg aufkommen. „Das war ein guter Start“, freute sich Köhrmann.
Ahlhorner SV - TV Brettorf 3:1 (5:11, 11:3, 11:6, 11:6). Im letzten Gruppenspiel kam es zum Landkreisduell – der Sieger hatte die DM-Qualifikation in der Tasche. Und zunächst schien es für die TVB-Frauen besser zu laufen, die Satz eins gewannen. „Wir sind nach dem Rückstand aber gut zurückgekommen“, lobte Janna Köhrmann ihr Team. Ahlhorn zeigte sich im weiteren Verlauf immer gefestigter und hatte in Imke Schröder eine zuverlässige Angreiferin, die auch in den brenzligen Situationen kühlen Kopf bewahrte. „Uns hat ein wenig die Erfahrung und Konsequenz gefehlt“, meinte Karen Kläner. Zudem leistete sich Brettorf besonders in den Sätzen drei und vier mehr Fehler, als man das Risiko erhöhen musste. Eine Fehlangabe von Kläner beendete schließlich die Partie zugunsten des ASV.
• Finale
TV Jahn Schneverdingen - Ahlhorner SV 2:3 (9:11, 9:11, 11:3, 11:5, 8:11). Die beiden ewigen Widersacher im Faustball-Norden schenkten sich auch diesmal bei großer Hitze nichts. Ahlhorn legte mit der 2:0-Satzführung einen Traumstart hin, danach drehte jedoch Schneverdingen den Spieß um. Im entscheidenden fünften Satz – mittlerweile mit Nachwuchstalent Jordan Nadermann in der Abwehr – bündelten die ASV-Spielerinnen noch einmal alle Kräfte und rangen Jahn mit 11:8 nieder. „Jetzt freuen wir uns auf die DM“, jubelte Köhrmann.

Kontakt

Kirchstraße 1
26197 Ahlhorn
Tel: 04435-1491
E-Mail: ulrich.meiners(at)ewetel.net

Ahlhorner SV