Berlin

Berlin

27.01.2020

Kopf-an-Kopf-Rennen um DM-Tickets
nach Nordwest-Zeitung - Gloria Balthazaar
Ahlhorn. Einen wichtigen Schritt in Richtung Deutsche Meisterschaft haben die Bundesliga-Faustballerinnen des Ahlhorner SV gemacht. In Berlin gewannen sie beide Spiele und belegen nun hinter dem TV Jahn Schneverdingen (beide 22:6 Punkte) wieder den zweiten Tabellenplatz. Direkt dahinter lauern der TV Brettorf, der sich eine bessere Ausgangslage verspielt hat, und der SV Moslesfehn (beide 18:10 Punkte), der nach zwei Siegen plötzlich noch berechtigte Hoffnung auf die DM-Teilnahme hat.


In der weiten Berliner Halle von Stern Kaulsdorf (Ost-Berlin) konnten die Ahlhornerinnen bisher nie mehr als ein Spiel gewinnen. „Endlich hat es geklappt – auch wenn es nicht leicht war“, freute sich Spielertrainerin Janna Köhrmann. In der ersten Partie gewannen die ASV-Frauen gegen den MTV Wangersen mit 3:1 (5:11, 11:6, 11:4, 11:5). „Wie schon so oft hatten wir auch in diesem Spiel Startschwierigkeiten“, meinte Köhrmann, deren Team dem Tabellenletzten den ersten Satz überlassen musste. Danach stellte sie ihre Mannschaft um, Ahlhorn spielte mit vier Abwehrspielerinnen und Imke Schröder als einzige Schlagfrau weiter. „Das hat sich ausgezahlt. Wir sind mit der Zeit immer besser ins Spiel gekommen“, freute sich Köhrmann. Nachdem die Ahlhornerinnen im zweiten Satz direkt ausgleichen konnten, ließen sie nichts mehr anbrennen und holten sich den Sieg. Besonders freute sich Köhrmann über das Bundesliga-Debüt von Abwehrspielerin Jordan Nadermann. „Sie hat das sehr gut gemacht“, so die Spielertrainerin.

Auch in der zweiten Partie ließ Ahlhorn nichts anbrennen und gewann gegen Gastgeber Stern Kausldorf mit 3:0 (11:8, 11:6, 11:7). Tokessa Köhler-Schwartjes spielte nun gemeinsam mit Schröder im Angriff. „Auch Tokessa hat gut gespielt. Es war schön, dass beide Nachwuchsspielerinnen viel Einsatzzeit bekommen haben“, meinte Köhrmann.

Am kommenden Sonntag folgt nun das Saisonfinale in Ahlhorn. Gegen VfL Kellinghusen und TK Hannover soll der zweite Platz in der Bundesliga gefestigt und damit die DM-Teilnahme in Schneverdingen (29. Februar/1. März) gesichert werden.

Kontakt

Kirchstraße 1
26197 Ahlhorn
Tel: 04435-1491
E-Mail: ulrich.meiners(at)ewetel.net

Ahlhorner SV